Schlagwortbrother

Erste Eindrücke Brother MFC-9450CDN

Hier möchte ich kurz meine ersten Eindrücke des genannten Druckers erläutern.
Bereits am Mittwoch wurde der am Samstag bestellt Drucker von der Speditionsfirma Planzer per LKW geliefert. Das Paket konnte aufgrund der Grösse (1m x 1m x 1m) und des Gewichts, geschätzte 45kg, nicht per Post geliefert werden.

Nach auspacken aus dem Karton, anstecken an das Stromnetz und Ethernet, mussten lediglich noch die vier mitgelieferten Tonerkassetten eingelegt werden. Anschliessend war der Drucker betriebsbereit.

Die Treiber Installation unter Linux gestaltete sich einfacher als erwartet. Da dem Drucker keine Linux-Treiber auf CD beigelegt waren, suchte ich die Treiber auf der Brother Homepage.
Die aktuellsten Linux Treiber sind auf der Brother Linux Solution Seite zu finden.

Vorgehensweise Linux (CUPS):

  • CUPS Kontrollpanel im Browser unter http://localhost:631 aufrufen
  • Reiter Verwaltung anwählen
  • Drucker hinzufügen wählen
  • Falls der Drucker richtig im Netzwerk eingebunden ist, sollte er automatisch erkannt werden
  • Gefundener Drucker auswählen
  • PPD File von der Brother Homepage als Treiber angeben
  • Geforderte Angaben ausfüllen, bestätigen und der Drucker wurde fertig installiert

Unter Mac OS X Snow Leopard war die Installation noch leichter, der Drucker sowie die nötigen Treiber wurden im Druckerabschnitt der Systemeinstellungen automatisch gefunden und mussten nur noch bestätigt werden.

Fazit: Bisher bin ich mit dem Drucker rundum zufrieden, lediglich der integrierte Hauptspeicher ist für grosse Druckaufträge in hoher Auflösung ein bisschen zu klein. Glücklicherweise lässt sich dieses Problem durch Nachrüsten eines 512MB Moduls beheben, was wohl in absehbarer Zeit noch geschehen wird.

Nachtrag zum Kommentar von Peanut:
Der Hauptspeicher hat 64MB, ist aber erweiterbar mittels SO-DIMM Modul auf 576MB.
Die mitgelieferten Tonerkassetten halten für ungefähr 2500 Seiten Schwarz, und jede einzelne Farbe jeweils 1500 Seiten. Ausserdem gibt es noch die grösseren Tonerkassetten mit 5000 Seiten Schwarz und jeweils 4000 Seiten pro Farbe.
Für den Neupreis von ca. 800CHF sind die mitgelieferten Tonerkassetten mehr als ausreichend.

Drucker Evaluation

Heute konnte ich nach langer Zeit meinen Vater endlich zum Kauf eines Multifunktions-Farblaserdruckers überreden. Durch den Wechsel von der ETH Zürich an die Uni Bern, habe ich einige Infrastruktur Einbussen hinnehmen müssen, zum Beispiel die zahlreichen Drucker, die an der ETH für Studenten zur Verfügung standen.

Aus diesem Grund wollte ich von unserem alten Tintenstrahldrucker auf einen Laserdrucker umsteigen, welcher in puncto Schnelligkeit und Druckqualität, insbesondere Schärfe des Schriftbilds, einem Tintenstrahldrucker weit überlegen ist.
Damit ich meinen Vater als Sponsor gewinnen konnte, mussten einige wichtige Funktionen vorhanden sein.

  • Farblaser
  • Ethernetanschluss
  • Duplexeinheit
  • Scanner mit Einzug
  • Faxfunktion
  • Treiber Kompatibilität mit Windows, Mac OS und Linux (cups)

Nach durchsuchen des digitec Onlineshops bin ich auf das Brother MFC-9450CDN Multifunktionsgerät gestossen, welches alle Anforderungen abdeckt und ein gutes Preis/Leistungsverhältnis bietet.
Brother MFC-9450CDN
Bildquelle: digitec.ch

Nach vorbringen des Vorschlags mit Argumenten wurde der Antrag vom Vater genehmigt und das Gerät bestellt.
Ich hoffe nun bereits nächste Woche meine Dokumente laser-gedruckt lesen zu können.

Ein Erfahrungsbericht wird bald folgen.

© 2019 Schmidi

Theme von Anders NorénNach oben ↑